Gesundheitsförderung, Prävention und Qualifizierungen
Gesundheitsförderung und Prävention bei DONNA MOBILE

Gesundheitsförderung/Prävention

Die Gesundheitsförderung von DONNA MOBILE ist ganzheitlich und auf die Bedürfnisse von Migrantinnen ausgerichtet. Unsere Angebote sind interkulturell und werden unter anderem von muttersprachlichen Fachfrauen durchgeführt. Wir sind in verschiedenen Stadtteilen mit unterschiedlichen Sprachen vertreten.

 

Unsere Gesundheitsangebote sind:

Veranstaltungen

werden zu medizinischen, psychischen sowie sozialen Themen von muttersprachlichen und interkulturellen Fachreferentinnen angeboten. Bei den Veranstaltungen haben die Teilnehmerinnen die Möglichkeit den Referentinnen ihre Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

 

Beratungen

bieten wir für den medizinischen, sozialpädagogischen und physiotherapeutischen Bereich an. Darüber hinaus werden psychologische Beratungen in spanischer, bosnisch-serbokroatischer und polnischer Sprache von unseren freiberuflichen Fachfrauen durchgeführt. Unsere Multiplikatorinnen beraten telefonisch in russischer und ukrainischer Sprache.

 

Frauencafés

sind ein Treffpunkt für Migrantinnen um muttersprachliche Informationen zu erhalten, sich untereinander zu vernetzen und zu unterstützen. Bei den Treffen werden medizinische, psychologische, soziale sowie kulturelle Themen mit einer Fachfrau behandelt. Unsere Multiplikatorinnen übernehmen die Organisation der Gruppenaktivitäten und die Begleitung der Teilnehmerinnen bei den Behördengängen.

 

Ehrenamtliche

werden von DONNA MOBILE betreut und gefördert. Die Fort- und Weiterbildung von Ehrenamtlichen wird regelmäßig durchgeführt.

Selbsthilfegruppen werden von Multiplikatorinnen von DONNA MOBILE angeboten. Wir unterstützen und begleiten die Selbsthilfegruppen bei ihrer Arbeit.

 

Öffentlichkeitsarbeit

wird vom DONNA MOBILE-Team in verschiedenen Stadtteilen veranstaltet. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit bieten wir Infotische und verschiedene Aktionen an, zum Beispiel Blutdruck und Blutzucker messen. Darüber hinaus finden Fachtage, Fachgespräche und Podiumsdiskussionen zu aktuellen Themen statt.

 

Fortbildungen

zu unterschiedlichen Themen bieten wir unseren Fachreferentinnen, Multiplikatorinnen und unserem Team an. Auf Nachfrage von Fachbasis werden auch interkulturelle Fortbildungen durchgeführt.

 

Aktuelle Projekte

sind zeitlich begrenzte, einmalige Angebote im Gesundheitsbereich. Jährlich wird der Kurs „Kursleiterinnen Fahrradkurs“ in Kooperation mit dem Sportamt München angeboten. Ziel des Projektes ist es, Migrantinnen didaktisch und methodisch auszustatten, um anderen Frauen das Radfahren beizubringen.